Zurück zu Bauteile

Zündung | Spulen

Die MV 150 Sprint hat eine 6 Volt Kontaktzündung mit der ich mich ebenfalls sehr lange Beschäftigt habe. Da der Motor Fehlzündungen hatte und nicht richtig rund lief , wollte ich die Zündung ebenfalls überarbeiten und neu einstellen.

Als ich das Polrad zum ersten mal entfernt hatte, sah die ganze Zündgrundplatte mit den Speisespulen und dem Unterbrecherkontakt fast wie neu aus. Ich wollte nur einen neuen Kontakt, Kondensator einbauen (Kontakt gibt es nur in Spanien) und den Zündzeitpunkt (27 Grad vor OT) überprüfen.

Nach Markierung am Motor und Polrad stellt ich jedoch fest, das der Zündzeitpunkt falsch war. Es war mir nicht möglich die Grundplatte auf den richtigen Zündzeitpunkt zu drehen.

Die einzigste Maßnahme die es gab, war die 3 Langlöcher der Zündgrundplatte einfach zu erweitern um den Zündzeitpunkt korrekt einzustellen. Nach der Bearbeitung und dem Einstellen der Zündung lief mein Motor wieder richtig schön rund.

Leider ging mir bei dem Ein/Ausbau der Speisespulen ein Kabel (schwarz, grün und gelb die aus dem Motor kommen) ab. Zum wieder anlöten musste ich eine Spule abwickeln bzw. wieder aufwickeln. Der Versuch die Speisespulen selber neu zu wickeln ist leider fehlgeschlagen. Weder in Deutschland noch in Spanien gab es diese neu zu kaufen. Die beiden Spulen wurde denn von einem Fachbetrieb neu gewickelt.

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen